Im Rahmen der Kulturstrolche besuchten die beiden vierten Klassen der Niels-Stensen-Schule nacheinander das Stadtarchiv inmitten Lippstadts. In einem der ältesten Steinhäuser der Stadt liegen die „Schätze“ der Stadt verborgen, zum Beispiel eine Urkunde des Stadtgründers Edelherr Bernhard zur Lippe. Die Kinder erfuhren zuerst, was ein Archiv überhaupt ist und welche Arbeiten dort anfallen. Nach einem Blick in die obere Etage, in der gut verschlossen in großen „Tresoren“ wichtige Dokumente der letzten Hunderte von Jahren lagern, übten sie sich im Einschätzen von Fotos, Karten, Büchern,….Was sollte man aufheben und was lohnt sich nicht? Gar nicht so leicht und auch nicht immer deutlich, befanden die Kinder. Anders als viele Leute immer denken, ist es in einem Archiv übrigens überhaupt nicht staubig 🙂

Was Sie auch interessieren könnte

Schulhund Annie verzaubert alle
Kükenalarm – Nachwuchs in der vierten Klasse
Teutolab