Die Niels-Stensen-Schule Bad Waldliesborn freut sich über eine Auszeichnung im Bereich der Digitalen Bildung. Die Fachgruppe der Informatik-Lehrkräfte aus NRW innerhalb der Gesellschaft für Informatik (GI) zeichnete 20 NRW-Schulen für ihr besondere Engagement bei den Bundesweiten Informatikwettbewerben aus. NRW-Bildungsministerin Yvonne Gebauer würdigte die Leistung und übergab gemeinsam mit Prorektorin Frau Prof. Dr. Maike Tietjens Urkunden und Preise.

 

Münster, März 2019. Er zeigte besonderes Engagement für informatische Bildung: Lehrer Martin Kerkemeyer der Niels-Stensen-Schule, der 84 Schülerinnen und Schüler motivierte, am Informatik-Biber 2018 teilzunehmen. Für dieses Engagement im Bereich Informatik gab es jetzt öffentliches Lob. Die Fachgruppe „Informatische Bildung in NRW“ der Gesellschaft für Informatik hat 20 Schulen aus Nordrhein-Westfalen als Anerkennung ihrer Aktivitäten bei den Bundesweiten Informatikwettbewerben ausgezeichnet. Die Ehrung fand im Rahmen des 18. Informatiktags NRW in Münster statt. Zu der Veranstaltung lud die Fachgruppe gemeinsam mit dem Arbeitsbereich „Didaktik der Informatik“ der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.

Wie groß die Anerkennung für das Engagement der Lehrkräfte ist, zeigte der Besuch der NRW-Ministerin für Schule und Bildung Yvonne Gebauer. Wertschätzung gab es zudem von Prof. Dr. Maike Tietjens, Prorektorin der Universität Münster.

Für hervorragende Teilnahmezahlen am Informatik-Biber ehrte die Fachgruppe Martin Kerkemeyer und die Niels-Stensen-Schule aus Bad Waldliesborn. 84 Kinder der Schule waren dabei.

Seit 2016 nehmen auch Schülerinnen und Schüler ab Klasse 3 am Informatik-Biber teil. Grundschulen in Nordrhein-Westfalen mit besonders hoher Beteiligung beim Biber 2018 erhielten in Münster ebenfalls eine Auszeichnung. Dazu zählte die Niels-Stensen-Schule aus Bad Waldliesborn.

1682 Teilnehmerinnen und Teilnehmer beteiligten sich insgesamt an der 1. Runde des BwInf, mehr TeilnehmerInnen gab es zuletzt 1992. Und auch beim Einstiegsformat der Bundesweiten Informatikwettbewerbe (BWINF), dem Informatik-Biber gab es einen neuen Rekord: Am Informatik-Biber 2018 nahmen bundesweit 373406 Schülerinnen und Schüler von 2101 Bildungseinrichtungen teil und damit so viele Kinder und Jugendliche wie nie. Der Jugendwettbewerb Informatik verzeichnete bei seiner zweiten Auflage mit 12606 Schülerinnen und Schülern ebenfalls einen Teilnehmerrekord.

Was Sie auch interessieren könnte

Zeit zu gehen
Klimaschule Lippstadt
Spiel- und Sportfest