„Wann schlüpfen sie denn endlich?“

„Sind die drei Wochen nicht schon längst vorbei?“

„Ich kann es gar nicht mehr aushalten!“

Solche Kommentare gab es in den Märzwochen mehrfach zu hören in der Niels-Stensen-Schule. In der Klasse 3b wurden Hühnereier in einer Brutmaschine ausgebrütet. Nach 20 Tagen schlüpfte tatsächlich das erste Küken von sechs. Wie spannend es war, morgens in die Klasse zu kommen und zu schauen, ob der erhoffte Nachwuchs tatsächlich da war! Immer wieder wurde der Versuch gestartet, eins der Küken live schlüpfen zu sehen – gut für alle machbar mit den neuen Beamern und einem Ipad. Die Küken machten uns jedoch einen Strich durch die Rechnung und warteten lieber, bis Ruhe in der Klasse eingekehrt war. Durch versetztes Einlegen der Hühnereier dauerte es eine Woche, bis alle 6 geschlüpft waren. Einige Eier waren auch gar nicht befruchtet und wurden schon vorher aus der Maschine herausgenommen.

Nachdem das rasante Wachstum der Küken nun gut 2 Wochen beobachtet werden konnte, mussten die Küken allerdings umziehen in ihr neues Heim: Auf den Hof unseres Hausmeisters! Dort können sie nun ein glückliches Hühnerleben führen und vielleicht uns im nächsten Jahr wieder Nachwuchs für die Brutmaschine bescheren 🙂

Was Sie auch interessieren könnte

Zeit zu gehen
Klimaschule Lippstadt
Spiel- und Sportfest