Am Montag, den 08.10.2018, stand ein großer LKW der Firma Tönsmeier auf unserem Schulhof. Doch warum?! Jennifer und Christian Schroeter haben diesen dort geparkt, um mit allen Schülerinnen und Schülern sowie Lehrerinnen und Lehrern unserer Schule ein „Toter-Winkel-Training“ durchzuführen. Ziel der Aktion war es, die Kinder und Erwachsenen auf den gefährlichen toten Winkel aufmerksam zu machen. Um dies selbst zu entdecken, durften alle einmal auf dem Fahrersitz des LKW Platz nehmen. Die übrigen Schülerinnen und Schüler stellten sich um den LKW und winkten dem Fahrer zu. Nicht nur die Kinder selbst, auch die Lehrerinnen und Lehrer waren überrascht vom eingeschränkten Sichtfeld eines LKW-Fahrers. „Wenn auch nur ein Unfall verhindert wird, dann hat es sich schon gelohnt“, fasst Jennifer Schroeter diese lehrreiche Aktion zusammen.

Was Sie auch interessieren könnte

Weihnachtspäckchen für Rumänien
Kulturstrolche im Stadtarchiv
Martinsumzug 2018