Heute hatten wir, die Klassen 4a und 4b, den Uhu „Archimedes“ zu Besuch. Herr Benking, sein Besitzer, stellte uns den großen Vogel, der uns mit seinen putzigen orangefarbenen Augen genau beobachtete, auf dem Schulhof vor.

Jetzt wissen wir, dass Uhus in Freiheit oft an Steilhängen nisten, dass sie kleine Tiere fressen und auch einen Igel verspeisen würden. Ihre Füße sind durch eine lederne Haut sehr gut geschützt, damit sie sich beim Fangen eines Igels nicht wehtun. Die Federbüschel auf dem Kopf des Vogels sind übrigens nicht die Ohren, sondern dienen nur als Zierde. Die echten Ohren befinden sich hinter dem Gesichtsschleier und man kann sie kaum erkennen.

Gestaunt haben wir, als der Uhu seine Flügel ausbreitete. Er hat eine etwa ebenso große Spannweite wie wir selbst!

Das Beste war, dass alle Kinder, die wollten, den Uhu streicheln durften. Der Vogel ist das gewohnt, denn er lebt schon seit 13 Jahren bei Familie Benking und mag es sogar, von Menschen berührt zu werden. Er hat ganz weiche Federn! Herr Benking hat dabei die ganze Zeit gut aufgepasst, dass dem Uhu und uns nichts geschieht.

Was Sie auch interessieren könnte

Die dicke Knolle
Waldjugendspiele
Einschulung der Schulanfänger/innen