Wir waren am 24.9.2018 bei Johannas Großtante und Großonkel auf dem Hof. Da ist der Großonkel mit einer „Wühlmaus“, einer Kartoffelmaschine, auf das Feld gefahren und hat die Pflanzen aus der Erde gezogen. Die Kartoffeln wurden auf einem Band transportiert und sind dann wieder auf die Erde gefallen. Es waren ganz viele. Wir Kinder haben die Kartoffeln in Körben gesammelt und in einen großen Anhänger gekippt. Zum Schluss durfte sich jeder eine oder zwei Kartoffeln aussuchen und mitnehmen. Danach sind wir zur Schule zurück gegangen und haben die Kartoffeln zu Hause gegessen.

Was Sie auch interessieren könnte

Kulturstrolche im Kunstverein
CD-Aufnahmen mit Minimusikern
Forscherwoche „Magnetismus“